Aktuelles


02.09.2018

Redebeitrag der VVN/BdA in Unterlüß

Liebe Freundinnen und Freunde, mein Name ist Alfred Hartung, ich freue mich, dass ich als Vertreter der VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der AntifaschtInnen) heute zu Euch sprechen kann. Die VVN ist die größte und älteste antifaschistische Organisation in der BRD. Sie wurde 1947 gegründet von den Überlebenden der Gefängnisse, Zuchthäuser und KZs der Naziherrschaft. Sie wussten 1945: der Krieg ist vorbei, aber die Nazi-Denke ist es noch lange ...

→ weiterlesen


02.09.2018

Friedensbewegung demonstriert gegen Rheinmetall

"Rheinmetall entwaffnen - Krieg beginnt hier!" Unter diesem Motto hat ein breites Bündnis, zu dem auch die VVN-BdA Niedersachsen gehört, am 2. September in Unterlüß demonstriert. In diesem Ort in der Südheide betreibt die Rüstungsfirma Rheinmetall einen ihrer großen Standorte, wo Munition und die Kanone für den Leopard-2-Kampfpanzer produziert werden. 500 Demonstranten zogen vom Bahnhof zu dem in der Ortsmitte gelegenen "War starts ...

→ weiterlesen


30.06.2018

Kein Platz für Rassismus

Faßberg, eine Gemeinde im Nordkreis Celle, kennt hier jede und jeder! Entweder durch den Flugplatz der Bundeswehr, durch die großen Tortenstücke im Bauernkaffee im Ortsteil Müden/Örtze oder durch die guten Sportler des ASV Faßberg und des MTV Müden/Örtze. Kennt Ihr auch die Entstehungsgeschichte des Flugplatzes und des Dorfes? Erst in den 30-Jahren wurde alles von den Nazis, unter Bruch des Versailler Vertrages, in den Heidesand gestampft, um sich auf den ...

→ weiterlesen


19.06.2018

Bündnis gegen das niedersächsische Polizeigesetz

Nachdem der Bayerische Landtag das neue Polizeiaufgabengesetz verabschiedet hat, macht sich nun auch die Niedersächsische Landesregierung daran, das Polizeirecht nach diesem Vorbild neu zu fassen. Der Entwurf dazu ist unter folgendem Link dokumentiert: https://wiki.freiheitsfoo.de/pmwiki.php?n=Main.NPOG-E-Mai2018 In Hannover hat sich bereits eine Initiative gebildet, die sich mit diesem Entwurf beschäftigt und auch Aktionen gegen das Polizeigesetz plant. ...

→ weiterlesen


05.06.2018

Kein Tag der deutschen Zukunft

Rede von Mecki Hartung, VVN/BdA, auf der Kundgebung gegen den sogenannten Tag der deutschen Zukunft am 5. Juni 2018 in Goslar: http://no-tddz.flu.cc/video/vvn-rede.webm ...

→ weiterlesen


05.06.2018

Bilanz eines erfolgreichen Tages

Mehr als 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Goslar und ganz Niedersachsen sind am vergangenen Samstag dem Aufruf des Goslarer Bündnisses gegen Rechtsradikalismus gefolgt und haben sich an den Protesten gegen den bundesweiten Naziaufmarsch in Goslar beteiligt. Das Vorbereitungsteam bedankt sich bei all diesen Menschen und bei denen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. Viele haben im Vorfeld Gesicht gezeigt, indem sie auf der Homepage des Bündnisses eine „Rote Karte“ gegen ...

→ weiterlesen


31.08.2017

Nazi-Terminologie bei der AfD

Am 31.08.2017 veröffentlichte das Hamburger Abendblatt unter der Überschrift "Nazi-Terminologie" einen Leserbrief, der die AfD ins "rechte" Licht rückt und ihre menschenverachtende Ideologie entlarvt. Er hat uns so gut gefallen, dass wir ihn hier gerne wiedergeben: Wem es noch nicht aufgefallen ist: Die Sprache des Herrn Gauland hat sich endgültig bis zur Kenntichkeit verändert. Wer politisch unliebsame Menschen "entsorgen" will, benutzt wissentlich ...

→ weiterlesen


12.05.2017

Erfolgreich widerstanden gegen Verharmlosungen – Beleidigungen - Drohungen

In einer gut besuchten Versammlung des „Bündnis gegen Ludendorffer“ diskutierten die Teilnehmenden die aktuelle Situation und planten weitere Vorhaben. Dass die Proteste gegen die Ostertagung 2017 des rassistischen „Bund für Gotterkenntnis (Ludendorff) e.V.“ gleich an 3 Tagen stattfanden, hat die Teilnehmendenzahl an den antifaschistischen Protesten in Dorfmark auf über 300 steigen lassen. Zur Karfreitags-Mahnwache empfingen 50 Menschen aus der Umgebung 60 ...

→ weiterlesen


23.04.2017

Gedenkfeier zur Befreiung in Hörsten: Rede von Ruben Eick, DGB

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Antifaschistinnen und Antifaschisten, vielen Dank für die Einladung zu dieser Gedenkveranstaltung an einem so bewegenden Ort. Ich empfinde es als Vertreter der DGB-Jugend als große Anerkennung für unsere Arbeit, hier heute zu Ihnen und zu euch sprechen zu dürfen. Als Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter haben wir eine große Verantwortung, für eine solidarische Gesellschaft zu kämpfen. Die Geschichte lehrt uns alle, dass wir ...

→ weiterlesen


23.04.2017

Gedenkfeier auf dem Sowjetischen Kriegsgefangenenfriedhof Hörsten

Am 23. April hatte die VVN-BdA Niedersachsen zur Gedenkveranstaltung anlässlich des 72.Jahrestages der Befreiung der sowjetischen Kriegsgefangenen auf den Friedhof Hörsten, nahe dem KZ Bergen-Belsen, eingeladen. Unter den gut 30 Besuchern konnte die Landessprecherin Mechthild Hartung auch den Botschaftsrat Alexander Levanowitsch als Vertreter der Republik Belarus begrüßen. Sie erinnerte in ihren einführenden Worten an das schreckliche Schicksal der etwa 20.000 Soldaten der Roten ...

→ weiterlesen


07.04.2017

Fundamente von KZ-Baracken in Wolfsburg freigelegt

In Wolfsburg, im Faschismus „Stadt des KdF-Wagens“, werden seit Anfang April die Fundamente einer Baracke des KZ Laagberg freigelegt. Am Standort des ehemaligen Außenlagers des KZ Neuengamme soll demnächst ein Supermarkt gebaut werden. Die Funde sollen lediglich dokumentiert und wieder zugeschüttet werden. Die Idealvorstellung, z.B. die baulichen Reste mit einer Glasplatte sichtbar zu erhalten und für Jugendliche als authentisches Anschauungsobjekt zu nutzen – ...

→ weiterlesen


06.04.2017

Besuch aus den USA bei der VVN/BdA Wolfsburg

Mitte März hatte die VVN/BdA in Wolfsburg nicht alltäglichen Besuch: eine 12-köpfige Gruppe von Studentinnen und Studenten mit ihrem Geschichtsprofessor Thomas Pegelow Kaplan und einer Dozentin von der Appalachian State University aus Boone, North Carolina. Im Rahmen ihres Forschungsseminars zum Holocaust machten sie eine Europa-Reise, in der sie mehrere deutsche Städte und auch die ehemaligen KZs Bergen-Belsen, Buchenwald und Auschwitz besuchten. In Wolfsburg interessierte sie ...

→ weiterlesen


16.03.2017

Protest gegen Aufmarsch der Waffen-SS-Freunde in Riga

Lettische Veteranen der Waffen-SS sind am 16.3.17 erneut in Riga aufmarschiert. Unter Polizeischutz zogen rund 2000 Faschisten und Sympathisanten durch die Hauptstadt des NATO- und EU-Mitgliedslandes zum Freiheitsdenkmal.  Dort legten sie wie in jedem Jahr Blumen nieder. Der auch international unterstützte Gegenprotest ist wiederum von der lettischen Polizei massiv behindert worden. Im letzten Jahr waren zahlreiche deutsche AntifaschistInnen an der lettischen Grenze in Abschiebegewahrsam genommen ...

→ weiterlesen


21.02.2017

Fluchtwege in die Niederlande 1933 - 1940

Am 21. Februar 2017 trafen sich die Vertreter verschiedener deutscher und niederländischer Organisationen im Rathaus der Stadt Winschoten, um unter Mitwirkung des Oldambtes eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit zur Einrichtung eines Informations- und Wanderweges entlang verschiedener Fluchtrouten an der Ems und über den Dollart während der Nazizeit zu planen. Die Einbindung der Dollartmündung mit dem Emder Hafen, der Fährverbindung Petkum-Ditzum wie auch Ditzumerverlaat ...

→ weiterlesen


Ältere Beiträge befinden sich im Archiv.